Tumulte in Atlanta

Beyoncé und Jay-Z geben Konzert - dann stürmt plötzlich ein Mann auf die Bühne

+
Beyoncé ist mit ihrem Mann momentan auf Welttournee.

Ein Fan hat bei einem Konzert von Beyoncé und ihrem Mann Jay-Z für ordentlich Aufregung gesorgt. Er hatte plötzlich die Bühne betreten.

Atlanta - Bei einem Konzert der Popsängerin Beyoncé (36) und ihres Ehemanns Jay-Z (48) in Atlanta hat ein Fan für kleinere Tumulte auf der Bühne gesorgt. Wie Videos auf Twitter zeigen, ging der Mann im weißen T-Shirt und kurzer Hose die Treppen zur Bühne hinauf, als die beiden Musiker diese gerade verlassen hatten. Mehrere Tänzer versuchten daraufhin, den Fan daran zu hindern, den Backstage-Bereich zu betreten.

„Danke an alle Fans, dass ihr so besorgt seid. Den beiden geht es gut, und sie freuen sich auf die morgige Show“, schrieb Beyoncés Sprecherin am Sonntag (Ortszeit) auf Instagram. Das Promi-Paar selbst äußerte sich bislang nicht zu dem Vorfall.

Die US-Sängerin („Formation“) und der Rapper („Holy Grail“) sind seit Wochen mit ihrem gemeinsamen Album „Everything Is Love“ auf Welttournee. Diese führte das Paar im Sommer auch für einige Konzerte nach Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.