Belgien verliert seine Königin Fabiola

+
Königin Fabiola ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Foto: D. Waem/Archiv

Brüssel (dpa) - Belgiens verstorbene Königin Fabiola soll am kommenden Freitag beigesetzt werden. Sie werde ein Staatsbegräbnis erhalten, entschied die Regierung am Wochenende. Fabiola, Tante des gegenwärtigen Monarchen Philippe, war am Freitag im Alter von 86 Jahren gestorben. Die Regierung verfügte zudem Staatstrauer bis zum Tag des Begräbnisses. "Belgien hat heute Nacht eine große Königin verloren, die das Ansehen unseres Landes in der ganzen Welt zum Strahlen brachte", sagte der belgische Premierminister Charles Michel.

Die Öffentlichkeit werde am Mittwoch und Donnerstag die Möglichkeit haben, im königlichen Palast in Brüssel von Fabiola Abschied zu nehmen, hieß es weiter. Die Begräbnisfeier ist nach Palastangaben für Freitag 10.00 Uhr in der Kathedrale St. Michael und St. Gudula vorgesehen.

33 Jahre lang hatte Königin Fabiola neben König Baudouin an der Spitze des belgischen Staats gestanden - bis zum Tod ihres Mannes im Jahr 1993. Die Ehe blieb kinderlos. Fabiola gilt vielen Landsleuten als "Königin der Herzen". Im vergangenen Jahr war sie allerdings wegen einer umstrittenen Privatstiftung heftig kritisiert worden.

Der 54-jährige Philippe ist seit Juli König der Belgier. Er und seine Frau Mathilde sagten vorerst alle öffentlichen Termine ab. Schon am Tag nach Fabiolas Tod gab es ein Meer von Beileidsbekundungen aus dem In- und Ausland. Vielfach wurde das soziale und kulturelle Engagement der gebürtigen Spanierin und ausgebildeten Krankenschwester hervorgehoben.

Königin Fabiola von Belgien ist tot

fabiola, funeral
33 Jahre lang hatte Königin Fabiola neben König Baudouin an der Spitze des belgischen Staats gestanden .Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © AFP
fabiola, funeral
"Belgien hat heute Nacht eine große Königin verloren, die das Ansehen unseres Landes in der ganzen Welt zum Strahlen brachte", sagte der belgische Premierminister Charles Michel. © dpa
fabiola, funeral
Der belgische Außenminister Didier Reynders sprach am 6. Dezember öffentlich seine Trauer über den Tot der verstorbenen Königin Fabiola aus. © dpa
fabiola, funeral
Der Enkel Fabiolas, König Phillip von Belgien, auf dem Weg zum Schloss Stuyvenberg am 6. Dezember 2014 um seiner Großmutter die letzte Ehre zu erweisen. © dpa
fabiola, funeral
Auch Luxemburgs Großherzog Henri traf am 6. Dezember 2014 mit seiner Frau Großherzogin Maria Teresa am Schloss Stuyvenberg ein. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © dpa
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © AFP
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © AFP
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © AFP
fabiola, funeral
Der Leichenwagen mit der Leiche der verstorbenen Königin Belgiens Fabiola erreichte das Schloss Laken in Brüssel am Morgen des 8. Dezember 2014. Die 86-Jährige Adelige verstarb am Freitag, 5. Dezember 2014. © AFP
fabiola, funeral
Belgiens König Albert II und Königin Paola auf dem Weg zu Schloss Laken am 8. Dezember 2014. © AFP
fabiola, funeral
Diese Aufnahme zeigt Königin Fabiola im Jahr 1960 neben König Baudouin von Belgien auf deren Hochzeit. © AFP
fabiola, funeral
Die öffentliche Trauer ist groß. Fabiola gilt vielen Landsleuten als "Königin der Herzen". © AFP
fabiola, funeral
Die öffentliche Trauer ist groß. Fabiola gilt vielen Landsleuten als "Königin der Herzen". © AFP

Frankreich werde sie als Königin der Herzen in Erinnerung behalten, hieß es in einem Statement des französischen Präsidenten Francois Hollande. Der niederländische König Willem-Alexander, seine Frau Máxima sowie Prinzessin Beatrix reagierten "mit großer Trauer" auf den Tod von Königin Fabiola. "Ihre Gedanken sind bei der belgischen königlichen Familie", teilte ein Sprecher des Hofes am Freitagabend in Den Haag mit.

Belgischer Königspalast zu Fabiola

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.