Bellucci: "Bin die erste ältere Frau in Bonds Bett"

+
Bond-Girl Monica Bellucci bei der Premiere in London. Foto: Andy Rain

München - Bond-Girl Monica Bellucci (51) ist stolz darauf, vier Jahre älter zu sein als Hauptdarsteller Daniel Craig und dennoch seine Geliebte zu spielen.

Update vom 27. Oktober: Vorsicht, Spoiler! Spielt Christoph Waltz im neuen James-Bond-Film den bösen Blofeld? Die tz verrät das Blofeld-Geheimnis.  

"Ich fühle, dass ich dabei mitgeholfen habe, 007 ein moderneres Konzept zu verpassen", sagte Bellucci der Münchner "tz" (Dienstag). "Jedenfalls, wenn es um seine Gespielinnen geht. Ich bin die erste ältere Frau, die in Bonds Bett landet." Der neue Bond-Film "Spectre" hatte am Montagabend in London Weltpremiere und läuft am 5. November in Deutschland an.

"Man sieht mir auf der Leinwand zwar mein Alter an, auf der anderen Seite bin ich auch sehr feminin und sexy", sagte Bellucci, die gerne starke, unabhängige Frauen spielt und deshalb vor 25 Jahren die Rolle als Bond-Girl noch abgelehnt hatte. Ihre jetzige Filmfigur "Lucia" sei nun aber etwas ganz Besonderes, sagte sie der "tz". Sie repräsentiere Bonds Vergangenheit und bilde zugleich eine Brücke in seine Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.