Belmondo wird für sein Lebenswerk geehrt

+
So grimmig wird Jean-Paul Belmondo bei der Preisverleihung in Cannes sicher nicht gucken

Paris - Jahrzehntelang hat er die Filmwelt Frankreichs geprägt, war neben Alain Delon einer der schönsten Männer seiner Generation. Bei den Filmfestspielen in Cannes wird Jean-Paul Belmondo geehrt.

Vorzeitiges Geburtstagsgeschenk für Jean-Paul Belmondo: Der französische Schauspieler, der am 9. April 78 Jahre alt wird, soll bei den Filmfestspielen in Cannes für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden. Der von einem schweren Schlaganfall geschwächte Weltstar und Action-Film-Held (“Außer Atem“) hat die Einladung nach Informationen der Zeitung “Le Parisien“ angenommen. Die Ehrung findet voraussichtlich am 16. Mai statt.

Es wäre das dritte Mal, dass Belmondo dort offiziell auftritt. Die letzten beiden Male - 1974 für den Film “Stavisky“ und 1960 für den Film “Moderato Cantabile“ - gab es allerdings vernichtende Kritik. Belmondo hatte zuletzt vor allem durch seine Beziehung zum 42 Jahre jüngeren Ex-Playboy-Model Barbara Gandolfi Schlagzeilen gemacht. Sein bisher letzter Film - “Un homme et son chien“ (etwa: Herr und Hund) von Francis Huster - kam 2009 in die Kinos.

Hollywood-Legende Liz Taylor ist tot - Bilder ihres Lebens

Hollywood-Legende Liz Taylor ist tot - Bilder ihres Lebens

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.