Ben Affleck meldet sich als Krimi-Regisseur zurück

+
Schauspieler Ben Affleck führt wieder Regie. Foto: Facundo Arrizabalaga

Los Angeles (dpa) - Mit dem Kinostart von "Batman v Superman: Dawn of Justice" macht Ben Affleck (43) derzeit als Batman von sich Reden. Doch das Studio Warner Bros. setzt bereits auf das nächste Affleck-Projekt.

Das neueste Regie-Werk des Hollywoodstars mit dem Titel "Live by Night" soll im Oktober 2017 in die Kinos kommen, wie das Branchenblatt "Variety" berichtet. Es ist Afflecks vierte Regiearbeit nach "Gone Baby Gone", "The Town" und "Argo". An der Seite von Sienna Miller, Zoe Saldana und Elle Fanning steht er auch selbst vor der Kamera. Vorlage ist der Thriller "In der Nacht" von Krimiautor Denis Lehane ("Mystic River"). Er dreht sich um Gangster, Banden und Alkoholschmuggel im Amerika der Prohibition, als in "Flüsterkneipen" illegal Alkohol ausgeschenkt wurde. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.