Noch eine Chance für die Liebe

Ben Affleck und Jennifer Garner wollen ihre Ehe retten

+
Jennifer Garner und Ben Affleck sind seit zwölf Jahren verheiratet. Doch schon seit 2015 kriselt es gewaltig.  

Los Angeles - Vielleicht doch kein Ehe-Aus für das Hollywood-Paar Ben Affleck und Jennifer Garner: Die beiden Schauspieler wollen offenbar versuchen, wieder zusammenzukommen.

Wie das US-Promimagazin "People" am Mittwoch unter Berufung auf anonyme Quellen im Umfeld des Paares berichtete, ist die im Sommer 2015 angekündigte Scheidung abgesagt.

Affleck und Garner sind dem Bericht zufolge zwar nicht wieder vereint, sich aber einig darin, ihre Ehe kitten zu wollen. Garner habe die Scheidung abgesagt, da sie "wirklich die Dinge mit Ben in Ordnung bringen will", verlautete demnach aus dem Umfeld der 44-jährigen Schauspielerin.

„Es gibt eine Chance der Versöhnung“

Aus einer anderen Quelle, die dem gleichaltrigen Affleck nahestehen soll, hieß es laut "People" dagegen, die Absage der Scheidung sei eine gemeinsame Entscheidung beider gewesen: "Es gibt immer eine Chance der Versöhnung. Sie lieben einander. Sie lieben auch wirklich, wirklich ihre Kinder, und diese Kinder lieben ihre Eltern."

Affleck und Garner haben zwei Töchter im Alter von elf und acht Jahren sowie einen fünfjährigen Sohn. Laut "People" veranstalteten die beiden Hollywoodstars am Tag nach der Oscar-Gala eine kleine Geburtstagsparty für ihren Sohn Sam in ihrem Haus in Los Angeles. "Alle schienen glücklich", zitierte das Magazin eine anonyme Quelle.

Vor 14 Jahren lernten sie sich kennen

Affleck und Garner hatten sich 2003 bei den Dreharbeiten zu "Daredevil" kennengelernt. Zwei Jahre später heirateten sie. Über die Ursachen ihrer Beziehungskrise machten sie im Juni 2015 bei der Ankündigung ihrer Scheidung keine Angaben. Allerdings waren spätestens nach Afflecks Dankesrede bei den Oscars 2013 Gerüchte über eine Krise der beiden aufgekommen. Darin sagte der Hollywood-Star, „Unsere Ehe ist echt Arbeit und wir arbeiten seit 10 Jahren dran“.

Affleck wurde bereits zwei Mal mit einem Oscar ausgezeichnet - 1997 für das Drehbuch zu "Good Will Hunting" und 2013 für den Film "Argo", bei dem er mitspielte und Regie führte. Garner wurde 2002 für ihre Rolle in der Actionserie "Alias - Die Agentin" mit einem Golden Globe geehrt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.