"Ich weiß, was ich kann und was nicht."

Ben Stiller fühlt sich gerne wie ein Kind

+
Ben Stiller hat das Kind in sich entdeckt.

München - Kinder können auf ihre Eltern große Auswirkungen haben. Bei US-Schauspieler Ben Stiller ist es das Gefühl als Mann selbst wieder ein Kind zu sein. Das sagt er dazu:

US-Schauspieler Ben Stiller fühlt sich nach eigener Darstellung wie ein Kind. "Im Moment stecke ich in der Phase, wo ich einen Heidenspaß an kindlicher Albernheit habe", sagte er der Zeitschrift "Freundin".

Durch seine Tochter und seinen Sohn habe er wieder das Kind in sich entdeckt: "Ich finde es zum Beispiel herrlich, mich beim Kuchenbacken von oben bis unten mit Mehl einzusauen oder beim Versteckspielen zusammengekauert im kleinsten Schrank zu sitzen."

Mit dem Älterwerden habe er keine Probleme. Das Schöne daran sei, "dass man sich weniger beweisen muss als früher". Selbstbewusst stellt Stiller fest: "Ich weiß, was ich kann und was nicht." Das war offenbar nicht immer so. "Ich glaube, ich habe meine Midlife-Crisis schon gehabt, als ich in meinen 20ern war, und entwickle mich seitdem weiter zurück." Stillers neue Komödie "Zoolander 2" startet am 18. Februar in den Kino.

So sehen die Filmposter zu "Zoolander 2" aus

10 Dinge, die Sie über Ben Stiller noch nicht wussten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.