Nach 18 gemeinsamen Jahren

Hollywood unter Schock: Ehe-Aus für Ben Stiller und Christine Taylor

+
Ben Stiller (l.) und Christine Taylor, hier bei der Europapremiere von „Nachts im Museum“ im Jahr 2014.

Nach 18 gemeinsamen Jahren ist es nun vorbei: Ben Stiller und Christine Taylor, die in Hollywood als mustergültiges Paar angesehen wurden, gaben ihre Trennung bekannt.

München - Hollywood steht unter Schock. Die Ehe von Ben Stiller und Christine Taylor war skandalfrei und galt seit fast 17 Jahren als mustergültig. Doch jetzt gab das Paar überraschend seine Trennung bekannt. Durch ein gemeinsames Statement: „Mit großer Liebe und Respekt füreinander und nach 18 Jahren, die wir als Paar verbracht haben, haben wir gemeinsamen die Entscheidung getroffen, uns zu trennen. Unsere Priorität wird weiterhin die Erziehung unserer Kinder sein. Wir wollen das gemeinsam als enge Freunde und Eltern tun. Wir bitten darum, dass die Medien unsere Privatsphäre respektieren.“

Stiller (51) und Taylor (45) hatten sich 1999 am Set Kurzfilms „Heat Vision and Jack“ ineinander verliebt. Sie heirateten im Mai 2000 auf Hawaii und bekamen Tochter Ella (15) und Sohn Quinlin (11) zusammen. Die Beiden wurden zuletzt am 18. April gemeinsam bei einem Dinner gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.