Café als zweites Standbein

Benny-Beimer-Darsteller blieb auf Cupcakes sitzen

+
Christian Kahrmann in seiner Barista-Coffee-Bar "Kahrmann's own".

Berlin - Gute Nachrichten für den ehemaligen Benny-Beimer-Darsteller Christian Kahrmann: Sein Café im Prenzlauer Berg läuft gut - doch das war nicht immer so.

Der als Benny Beimer aus der „Lindenstraße“ bekannte Schauspieler Christian Kahrmann (41) ist mit seinem zweiten Standbein als Cafébesitzer glücklich. „Der Laden trägt sich schon, nach 15 Monaten ist das sensationell“, erzählte Kahrmann der „Süddeutschen Zeitung“ über sein „Kahrmann's Own“ im Berliner Staddteil Prenzlauer Berg.

„Natürlich arbeite ich immer noch selber ganz viel. Außer sonntags, da habe ich mir von Anfang an geleistet, mir für meine Familie freizunehmen.“ Seinem Personal habe er gerade den Lohn erhöht. „Aber so, wie das hier läuft, ist das kein Job, von dem man leben kann und soll. Das ist eine schöne Nebentätigkeit, wo es zu einem Teil ums Finanzielle geht, aber man muss Spaß dran haben.“

Er habe als Einsteiger „alles Mögliche“ ausprobiert, sagte Kahrmann. „Anfangs hatte ich kein Mittagessen, das war Mist, da war mittags keiner da. Cupcakes liefen nicht, die Leute sind hier sehr gesundheitsbewusst. Zucker und Farbstoff, das kaufen die nicht. Und den täglichen Ablauf ist man halt nicht gewohnt.“

Kahrmann spielte von 1985 bis 1993 in der ARD-Serie „Lindenstraße“ mit und ist seither regelmäßig in Film- und TV-Produktionen zu sehen - etwa im Film „Nicht mein Tag“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.