Bericht: Cruz heiratet Kollegen Bardem

+
Penélope Cruz heiratet Kollegen Javier Bardem.

Los Angeles - Die spanischen Hollywood-Stars Penélope Cruz (36) und Javier Bardem (41) haben ihre Romanze lange geheim gehalten, ebenso ihre Hochzeit. Die Feier fand auf den Bahamas statt.

Ein Sprecher der Schauspielerin bestätigte am Dienstag der US-Zeitschrift “People“, dass sich die beiden in diesem Monat auf den Bahamas das Ja-Wort gegeben haben. An der kleinen Feier in einem Privathaus hätten nur Familienangehörige teilgenommen, hieß es.

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die Braut trug ein Kleid von Designer John Galliano, einem guten Bekannten der Schauspielerin. Die beiden Oscar-Preisträger standen erstmals 1992 für den spanischen Film “Jamon Jamon“ vor der Kamera. Seit 2007 sind sie eng miteinander befreundet, über ihr Privatleben sprechen sie in der Öffentlichkeit aber nur wenig.

Als Bardem im Mai auf dem Filmfestival in Cannes als “Bester Schauspieler“ ausgezeichnet wurde, sagte er in seiner Dankesrede: “Ich teile meine Freude mit meiner Freundin, Gefährtin und großen Liebe: Penélope.“ Cruz gewann 2009 den Oscar als beste Nebendarstellerin in Woody Allens Film “Vicky Cristina Barcelona“. Bardem hatte die begehrte Auszeichnung bereits 2008 für seine Darstellung in dem Streifen “No Country for Old Men“ erhalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.