Bericht: Jackson ohne Zeremonie beigesetzt

+
Michael Jackson soll bereits beerdigt worden sein.

London - Nach Medienberichten soll Popstar Michael Jackson bereits heimlich beigesetzt worden sein.

Wie das britische Boulevardblatt “Daily Mirror“ am Montag berichtete, fand der einstige “King of Pop“ seine letzte Ruhestätte auf dem Prominentenfriedhof Forest Lawn in Hollywood Hills. Bei der Bestattung sei auf jegliche Zeremonie verzichtet worden, Fans seien nicht in der Nähe gewesen, berichtete die Zeitung.

Lesen Sie auch:

Richter gibt grünes Licht für Jackson-Film

Streit um Vaterschaft: Anwalt widerspricht Freund Michael Jacksons

“Michael ist schon zur letzten Ruhe gelegt worden, aber außer der Familie und dem Friedhofsmanagement kennt niemand die genaue Stelle“, zitierte der “Mirror“ eine nicht näher genannte Quelle aus dem Umfeld des Friedhofs. Bislang hieß es, dass noch eine anonyme Grabstätte auf Forest Lawn gesucht werde. Seine Familie befürchte Grabschändung.

Verschiedene Ruhestätten denkbar 

Dem Bericht zufolge sind verschiedene Orte als Grabstätte von Michael Jackson denkbar. So sei oftmals spekuliert worden, er könnte nahe dem Grab seiner Großmutter Martha Bridges bestattet werden. Sie war im Jahr 1990 im Alter von 83 Jahren gestorben und unter einem Baum beerdigt worden. In Betracht kämen aber auch andere ruhige Ecken des Friedhofs und mehrere Mausoleen.

Fans trauern um Michael Jackson

Pop-Ikone Michael Jackson ist tot

Wie das Blatt weiter schreibt, könnte Jackson aber auch noch einmal umgebettet werden, falls Fans das Grab ausfindig machen. Eine alternative Ruhestätte wäre dann unter anderem die Neverland Ranch - das Anwesen bei Santa Barbara, auf dem Jackson fast 20 Jahre lebte. Der Sänger war am 25. Juni mit 50 Jahren unerwartet an Herzversagen gestorben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.