KISS FM unter Schock

Moderator stirbt in Radio-Sendung – Bewegender Facebook-Post

+
Sebastian Radke am 9.4.2014 in Berlin bei der Vernissage "Olympus Photography Playground".

Berlin - Der Berliner Radiosender KISS FM trauert um seinen langjährigen Moderator Sebastian („Basty“) Radke. Er starb während einer Sendung. Jetzt hat sich der Sender mit einer Botschaft an die Hörer gewandt.    

Der 40-Jährige war am Mittwoch in der nach ihm benannten Live-Sendung zusammengebrochen und starb später im Krankenhaus, wie eine Sprecherin am Donnerstag bestätigte.

Programmdirektor Sebastian Voigt erklärte auf der Homepage des Senders: „Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch.“

Radke war früher schon im Fernsehen tätig und bundesweit mit seiner Moderation beim RTL-II-Konzertevent „The Dome“ und der Sat.1-Show „Sommer sucht Sprosse“ bekannt geworden.

Große Anteilnahme auf Facebook

Auf Facebook dankte der Sender seinen Fans für die große Anteilnahme: "Wir möchten uns für die überwältigende Anteilnahme bei euch allen aus tiefstem Herzen bedanken! Es tut unfassbar gut zu wissen, dass euch Basty genauso viel bedeutet hat wie uns." Dazu ist ein Video mit Szenen des Radiomoderators gepostet. Dabei steht: "Seht hier, wie wir alle Basty kannten und wie wir ihn für immer in unseren Herzen behalten werden."

Wir möchten uns für die überwältigende Anteilnahme bei euch allen aus tiefstem Herzen bedanken! Es tut unfassbar gut zu...

Posted by 98.8 KISS FM on Donnerstag, 9. April 2015

Bereits am Mittwoch hatte Kiss FM seine Fans über den Tod des 40-Jährigen informiert.

Wir trauern um Basty Sebastian „Basty“ Radke ist tot. Unser beliebter Kollege, Freund und Moderator verstarb heute vö...

Posted by 98.8 KISS FM on Mittwoch, 8. April 2015

ole mit Material von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.