Berlusconis "Ruby" bekommt einen Jungen

+
"Karima el-Marough alias “Ruby Rubacuori“ bekommt im Dezember einen Jungen.

Rom - Die Frau, die mit Silvio Berlusconi “Bunga-Bunga“-Partys feierte und den italienischen Regierungschef damit in größte Schwierigkeiten brachte, erwartet ein Kind.

“Ich bin im vierten Monat schwanger“, erzählte die mittlerweile 18-jährige Karima el-Marough alias “Ruby Rubacuori“ (“Ruby Herzensdiebin“) der Zeitschrift “Chì“. Über das Geschlecht des Babys, das im Dezember zur Welt kommen soll, ist sich das ehemalige Call-Girl sicher: “Es ist ein Junge, mein Spitzbauch lässt da keine Zweifel zu.“

Der umstrittene italienische Regierungschef steht seit Anfang April vor Gericht, weil er mit der damals noch minderjährigen Ruby mehrfach Sex gehabt haben soll. Außerdem bewahrte Berlusconi die junge Prostituierte im vergangenen Sommer höchstpersönlich vor einer Festnahme wegen Diebstahls. Für die Anklage ist das Amtsmissbrauch. Berlusconi und seine Verteidiger behaupteten bisher, der 74-jährige Medienmogul habe aus diplomatischen Gründen gehandelt in der Annahme, Ruby sei die Nichte des ägyptischen Ex-Staatschefs Husni Mubarak.

Berlusconi: Kleiner Mann ganz groß

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

Der gebürtigen Marokkanerin wurde die mediale Aufmerksamkeit im Zuge des Skandals schon bald zu bunt. “Ich will nur meine Ruhe“, war ihr Kommentar, als Berlusconi sich 2010 wegen der “Affäre Ruby“ im Parlament einem Misstrauensvotum stellen musste. Nun denkt sie daran, Italien mit ihrem Verlobten, dem Disco-Manager Luca Risso (41), zu verlassen. “Mit Sicherheit wird unser Kind noch in Italien zur Welt kommen, danach werden wir besser wissen, was wir machen wollen, vielleicht gehen wir nach Mexiko“, sagte Ruby der Zeitschrift.

“Chì“ führte das Interview mit Karima el-Marough nach eigenen Angaben in Mexiko. Das Wochenblatt erscheint im Mondadori-Verlag, der zu Berlusconis Medienimperium gehört.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.