Er ist bei RTL-Dreh in Afrika

Auf Puff-Vater Wollersheim wartet Haftbefehl

+
Wird mit Haftbefehl gesucht: Bert Wollersheim.

Düsseldorf - Das könnte ziemlich unangenehm für ihn werden: Düsseldorfs Rotlichtgröße Bert Wollersheim, bekannt aus der RTL-2- Serie "Die Wollersheims", wird per Haftbefehl gesucht.

Während Düsseldorfs Rotlichtgröße Bert Wollersheim medienwirksam in Afrika weilt, wird er daheim mit Haftbefehl gesucht. Ein Sprecher des Krefelder Amtsgerichts bestätigte einen Bericht der Tageszeitung „Express“, wonach Wollersheim am Montag einen Prozesstermin versäumt hat.

Als Beschuldigter sollte er sich dort wegen eines Versicherungsverstoßes verantworten (Az.: 35 CS 142/13). Weil Wollersheim nicht erschienen sei, habe der Richter einen Haftbefehl gegen ihn verkündet, so Gerichtssprecher Manfred Bacht auf Anfrage. Wollersheim müsse nun bei seiner Rückkehr noch am Flughafen mit seiner Festnahme rechnen.

Wollersheim hatte im Zusammenhang mit dem Düsseldorfer Rotlicht-Skandal im vergangenen Jahr in Untersuchungshaft gesessen, war aber durch die Ermittlungen entlastet und schließlich freigelassen worden.

In Afrika begleitet Wollersheim der „Bild“-Zeitung zufolge seine Frau, die dort wegen Dreharbeiten für die neue RTL-Show „Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika“ unterwegs ist. Das Paar stand auch schon selbst im Mittelpunkt der RTL-II-Reihe „Die Wollersheims“.

In Düsseldorfer Bordellen, deren Mitinhaber Wollersheim war, sollen Freier reihenweise mit K.o.-Tropfen, Kokain-Mixturen und anderen „bewusstseinstrübenden Mitteln“ willenlos gemacht worden sein, damit die Täter ihre Kreditkarten plündern konnten. Acht Verdächtige sind deswegen angeklagt, Wollersheim zählt nicht dazu. Die Staatsanwaltschaft wirft den Beschuldigten gewerbsmäßigen Betrug, schwere Körperverletzung, Vergiftung, räuberische Erpressung und Raub vor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.