Noch vor der Hochzeit

Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint

+
Prinz Harry und Meghan Markle in Nottingham

Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.

Die britischen Medien feierten die Nachricht am Donnerstag überschwänglich: Die Ankündigung zeige, wie schnell Harrys Verlobte von der königlichen Familie akzeptiert werde, schrieb "The Times". 

Markle ist für den 25. Dezember in das ostenglische Schloss Sandringham in Norfolk eingeladen, wo die Royals traditionell Weihnachten verbringen. Untergebracht werden der 33-jährige Harry und die 36-jährige Markle offenbar in Anmer Hall, dem Wohnsitz von Harrys Bruder, Prinz William, und dessen Frau Kate auf dem königlichen Anwesen Sandringham. Ihre Verlobung hatten die beiden am 27. November bekannt gegeben. Harrys Hochzeit mit der geschiedenen Kalifornierin, die außer als Schauspielerin auch als Designerin und Bloggerin arbeitete, ist für Mai in der St. George's-Kapelle in Windsor Castle geplant.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.