Beth Ditto fand "fetten" Lagerfeld cool

+
Beth Ditto findet die Aussagen Lagerfelds "über fette Mädchen nicht in Ordnung".

Berlin - Gossip-Sängerin Beth Ditto (31) kritisiert, dass Karl Lagerfeld die Grammy-Gewinnerin Adele als “zu fett“ bezeichnet hat.

Die Amerikanerin sagte in einem Interview der “Berliner Morgenpost“ (Samstagausgabe): “Seine Aussagen zu fetten Mädchen fand ich nicht in Ordnung. Er ist nicht immer nett, er ist politisch nicht korrekt. Das gefällt mir wiederum sehr gut. Und er war ja selbst mal fett. Das war so cool.“

Er sei ein wunderbarer Mann, ein echter Exzentriker, meinte Ditto. “Und das mag er wohl auch an mir: dass ich nicht stromlinienförmig bin, unangepasst. Dazu kommt noch, dass ich mich generell sehr gut mit älteren schwulen Männern super verstehe. Diese Jungs haben etwas zutiefst Rührendes und Herzliches an sich.“ Die Sängerin hat nach eigenen Worten noch nie davon geträumt, dünn zu sein. “Ich liebe mich genau so, wie ich bin.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.