Beyoncé: Wo wir den Babynamen aufschnappten

+
Beyoncé

New York - Drei Monate nach der Geburt von Blue Ivy hat die US-Sängerin Beyoncé den ungewöhnlichen Namen ihrer Tochter erklärt und neue Bilder gezeigt.

Die 30-Jährige veröffentlichte Dutzende private Fotos und auch ein paar Videos auf der Plattform tumblr.com, darunter eines aus dem Urlaub: “Wir haben nach dem Aufwachen einen kleinen Spaziergang gemacht und sind bei diesem wunderhübschen blauen Baum vorbeigekommen“, sagt die damals Schwangere in dem Filmschnipsel. “Ich glaube, das ist blauer Efeu (Blue Ivy). Das würde doch gut passen!“

Die Urlaubsziele der Stars

Die Urlaubsziele der Stars

Blue Ivy wurde Anfang Januar in New York geboren und ist das erste Kind von Beyoncé mit dem Rapper Jay-Z (42). Die Kleine ist aber nicht auf den jetzt veröffentlichten Fotos, obwohl die sehr privat sind: Beyoncé am Strand, Beyoncé im Urlaub, Beyoncé mit Freunden.

Üblicherweise verkaufen Prominente solche Bilder an Zeitungen, doch die der Sängerin sind jetzt für alle zugänglich. So hatte es das Paar schon mit den ersten Bildern von Blue Ivy gemacht. Andere Prominente hatten für so etwas Millionen kassiert. Die ersten Bilder von den Zwillingen von Brad Pitt und Angelina Jolie hatten 14 Millionen Dollar (damals neun Millionen Euro) gekostet - damals hatten die Blätter “People“ und “Hello“ zugegriffen.

dpa

Außenminister trifft Hollywood-Star: Jolie zu Besuch bei Westerwelle

Außenminister trifft Hollywood-Star: Jolie zu Besuch bei Westerwelle

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.