Beyoncés Baby schreibt Chart-Geschichte

+
Beyoncé Knowles' kleine Tochter schreibt jetzt schon Musikgeschichte.

New York - Die Tochter von Beyoncé Knowles (30) und Jay-Z (42) ist noch keine Woche alt und schreibt schon Geschichte: Blue Ivy ist der jüngste Mensch, der jemals in den Billboard-Charts gelistet wurde.

Das gab das Magazin „Billboard“ am Mittwoch (Ortszeit) auf seiner Website bekannt.

Der junge Vater Jay-Z hatte seiner Freude mit einem Lied musikalisch Ausdruck verliehen, in dem auch das Baby kurz zu hören ist. „Glory“ heißt die Liebeserklärung des Rappers, die in der ersten Woche auf Platz 74 der R&B/Hip-Hop-Charts liegt. Der Song mit dem Zusatz „featuring B.I.C.“ (Initialen von Blue Ivy Carter) war knapp 48 Stunden nach der Geburt erschienen.

Blue Ivy schlägt damit Stevie Wonders Tochter Aisha. Wonder hatte in den 70er Jahren kurz nach der Geburt seines Kindes „Isn't She Lovely?“ geschrieben. Aishas Name sei allerdings nicht in den Credits aufgetaucht, zudem sei das Lied erst zwei Jahre später in den Charts erscheinen, so Billboard.

dpa

Beoyncé vorne dabei: Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.