Raserei

Bieber muss im Mai in Miami vor Gericht

+
Nach der Veröffentlichung eines Videos mit einem arrogant erscheinenden Justin Bieber wehrt sich der Teenieschwarm per Twitter.

New York - Justin Bieber muss in knapp zwei Monaten in Miami vor Gericht. Ein Richter legte am Dienstag den 5. Mai als Termin für die Verhandlung wegen Biebers Raserei im Januar fest.

Vorher soll es noch eine Anhörung geben, zu dieser muss der 20-Jährige aber nicht kommen.

Der Sänger war am 23. Januar wegen Raserei festgenommen worden. Laut Polizei war er ohne Führerschein, dafür mit Alkohol und Marihuana im Blut unterwegs. Es ist nur einer von einer ganzen Reihe von Fällen, die Bieber derzeit vor Gerichten in den USA und Kanada zu bestreiten hat. In einem Fall in Toronto geht es um einen angeblich geschlagenen Chauffeur, in Florida beschuldigt ein Fotograf den Kanadier, seine Leibwächter zum Raub der Speicherkarte aus der Kamera des Fotografen angewiesen zu haben.

Justin Bieber: Wir erklären die Tattoos des Popstars

Justin Bieber: Wir erklären die Tattoos des Popstars

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.