Bier-Treffen nur für Frauen in Indien

+
In der "Smarty Pints Society" für Frauen steht Bier im Mittelpunkt. Foto: Uwe Anspach

Neu Delhi (dpa) - Frauen, die Alkohol trinken, gelten in Indien oft als verdorben und leicht zu haben. "Ich liebe Bier total. Deswegen kotzt es mich an, wenn ich in einer Bar bestelle und ein Mann sagt: "Du siehst gar nicht aus wie ein Mädchen, das Bier mag"", erzählt Karina Aggarwal.

Um diese Stereotype aufzubrechen hat die 28-Jährige in der Hauptstadt Neu Delhi nun Indiens wohl erstes Bier-Treffen nur für Frauen ins Leben gerufen, die "Smarty Pints Society". Aggarwal ist von Beruf Wein- und Bierprüferin und verspricht, die Teilnehmerinnen würden schon bald ein obergäriges von einem untergärigen Bier unterscheiden können. Übrigens: Bayrisches Bier gibt es in Neu Delhi durchaus. "Aber oft wird es im Sonnenlicht gelagert oder bei falscher Temperatur und schmeckt schlecht", sagt Aggarwal.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.