"Big Bang Theory"-Star sagt Verlobung ab

+
Kaley Cuoco ist wieder solo.

Los Angeles - Als Penny hat sie in der Pro7-Erfolgs-Sitcom "The Big Bang Theory" wenig Glück in Liebesdingen. Auch im wahren Leben sucht Schauspielerin Kaley Cuoco (26) jetzt wieder einen Mann. 

Erst im Oktober 2011 hatte die hübsche Blondine bekanntgegeben, das ihr Freund Josh "Lazie" Resnik um ihre Hand angehalten habe. Jetzt ist es laut ETonline.com bereits schon wieder aus zwischen ihr und dem Spezialist für Suchtkrankheiten. Das gestand sie, als sie nach Hochzeitstipps für ihren "Big Bang"-Kollegen Kunal Nayyar gefragt wurde, der in der Serie den Dr. Rajesh „Raj“ Ramayan Koothrappali darstellt. Über die Gründe für die Entlobung ist nichts bekannt.

Vor Resnik waren Cuoco und ihr "Big Bang"-Kollege Johnny Galecki, der Dr. Leonard Hofstadter spielt, zwei Jahre lang ein Paar gewesen. Dies hatten sie jedoch erst Monate nach ihrer freundschaftlichen Trennung im Jahr 2009 öffentlich gemacht. Penny und Leonard hatten in der Serie ebenfalls eine Beziehung, die zerbrach.

Die Sitcom hat mehrere Auszeichnungen erhalten, unter anderem auch die wichtigsten der US-Fernsehwelt, den Emmy und den Golden Globe.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.