"Big Game": Komödie in der finnischen Wildnis

+
Ein ungleiches Team: Onni Tommila (r) als Oskari und Samuel L. Jackson als US-Präsident in Finnland. Foto: Ascot Elite Filmverleih

Berlin (dpa) - Die Air Force One explodiert und stürzt ab. Terroristen haben es auf den mächtigsten Mann der Welt abgesehen. Doch der US-Präsident entkommt dem Flugzeugunglück in letzter Sekunde in einer Rettungskapsel.

Dann aber findet er sich ausgerechnet tief in den finnischen Wäldern wieder, ohne Handy, weit ab der Zivilisation. In der Wildnis trifft er auf den einheimischen Jungen Oskari, der gerade 13 Jahre alt wird - und deshalb der Tradition folgt, seine erste Nacht als Jäger allein mit Pfeil und Bogen in den Bergen zu verbringen. Statt des erhofften Großwilds hat Oskari nun plötzlich den Amerikaner im Schlepptau. Schnell nehmen die Terroristen die Fährte der beiden auf, und Oskari wird vom Jäger zum Gejagten.

(Big Game - Die Jagd beginnt!, FIN/GB/D 2014, 90 Min., FSK ab 12, von Jalmari Helander, mit Samuel L. Jackson, Onni Tommila, Mehmet Kurtulus.)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.