Biograf: Comeback für Jackson schwere Belastung

+
Jacksons Biograf: „Für mich persönlich war er ein armer Mensch, aber ein riesiger Künstler.“

Los Angeles - War der Druck vor seinem Comeback zu groß für Michael Jackson? Christian Marks, der weltweit einzig autorisierte Biograf, sagt: “Ich glaube, dass der Stress ihn einfach übermannt hat.“

„Er hat sich einerseits körperlich sehr stark angestrengt - für diese Show musste er trainieren. Und andererseits war die psychische Belastung zu groß für ihn“, sagte Marks. Zudem nahm Jackson wohl viele Medikamente. Eine tödliche Dosis wurde zunächst als Todesursache nicht ausgeschlossen.

Marks hatte 2002 die erste von Jacksons Management autorisierte Biografie des Künstlers zu dessen 30. Bühnenjubiläum veröffentlicht. Einerseits habe der “King of Pop“ Mega-Erfolge gefeiert, andererseits hatte er massive Probleme, sagte der Autor. “Die Missbrauchsvorwürfe werden immer im Raum stehenbleiben. Für mich persönlich war er ein armer Mensch, aber ein riesiger Künstler.“

dpa 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.