Hochzeit von Harry und Meghan

„Die Kraft der Liebe“ - So eine Predigt hat das britische Königshaus noch nicht erlebt 

+
Der Chicagoer Bischof Michael Curry sorgt mit seiner Predigt für einen emotionalen Höhepunkt der Trauung von Harry und Meghan.

„Die Liebe hat Macht“ - Mit einer aufrüttelnden Predigt hat der US-amerikanische Bischof Michael Curry auf der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle für einen Höhepunkt im Traugottesdienst gesorgt. Das hat das britische Königshaus so noch nicht erlebt!

Windsor - Der US-amerikanische Bischof Michael Curry aus Chicago hat für einen echten Höhepunkt der Traumhochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle gesorgt. Er hielt im einstündigen Traugottesdienst, indem sich die beiden das Ja-Wort gaben, eine aufrüttelnde Predigt über die Kraft der Liebe - und sorgte damit für beeindruckende Worte und Bilder rund um das Mega-Ereignis der britischen Royals.

In der St.-George's-Kapelle sorgte das Oberhaupt der Episkopalkirche der USA für den passenden emotionalen Rahmen in einem ohnehin schon sehr modernen Gottesdienst, der auch musikalisch etliche Highlights zu bieten hatte. Der schwarze Priester zitierte in seiner Ansprache an die Traugemeinde den Bürgerrechtlicher Martin Luther King, als er sagte: "Die Liebe hat Macht. Liebe kann helfen und heilen, wenn nichts anderes das vermag." Solche Worte hatte es bislang noch nie bei einem Traugottesdienst des britischen Königshauses gegeben.

Lesen Sie auch: Live-Ticker: Gänsehaut-Hochzeit von Harry und Meghan

Curry wendet sich zum Schluss mit einem Segen an das Brautpaar

Damit brachte Curry auch eine politische Dimension in den Gottesdienst, in dem neben den Vertretern der anglikanischen Kirche auch ein koptischer Bischof anwesend war, der abschließend die Fürbitte sprach. Curry weiter: "Stellen sie sich unsere Regierungen und Staaten vor, wenn Liebe der Weg ist. Kein Kind ginge hungrig zu Bett, Armut würde Geschichte werden, die Erde wäre ein Zufluchtsort." Deshalb hätte Martin Luther King Recht gehabt, dass man die Liebe wieder entdecken müssen. An das Brautpaar gerichtet sagte er zum Abschluss: "Mein Bruder, meine Schwester. Gott segnet euch."

Auch interessant: Victoria Beckham: So reagiert das Netz auf ihren Trauer-Auftritt bei der royalen Hochzeit

Die Rede sorgte angesichts der Übertragung in die ganze Welt binnen Minuten für positive Kommentare in den Sozialen Netzwerken. Experten sahen in der Einladung Currys und dessen Rede ein Zeichen der Bürgerlichkeit der neuen Generation des britischen Königshauses, auf deren Offenheit auch die neue Popularität der royalen Familie in Großbritannien fußt. Die Zuschauer waren vor allem von der Botschaft angetan.

Philipp Keßler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.