"Bis(s)"-Weltpremiere mit großem Staraufgebot

Los Angeles - Zur Weltpremiere des dritten "Twilight"-Streifens kamen tausende Fans und jede Menge Stars. Die Vampir-Saga kommt am 15. Juli in die deutschen Kinos.

Kreischende Fans, strahlende “Twilight“-Stars: Zur Weltpremiere von “Eclipse - Bis(s) zum Abendrot“ hatten sich am Donnerstagabend (Ortszeit) tausende Schaulustige am schwarz gefärbten Teppich vor dem Nokia-Theatre in Los Angeles eingefunden. Mehrere Stunden dauerte der Aufmarsch der Stars, von tobendem Applaus und den lauten Rufen der Vampirsaga-Fans begleitet. “Eine total verrückte Energie“, begeisterte sich Hauptdarstellerin Kristen Stewart (20) im hautengen weiß-glitzernden Minikleid über die ausgelassene Stimmung. Sie posierte Arm in Arm mit ihren Co-Stars, Vampir-Darsteller Robert Pattinson (24) und dessen Werwolf-Rivalen Taylor Lautner (18).

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

Zur Weltpremiere des dritten "Twilight"-Streifens kamen alle Stars und noch viel mehr Fans nach Los Angeles. Hier: Anna Kendrick. © ap
Ashley Greene. © ap
Begeisterte Fans im Vampir-Fieber wollen Autogramme von Foto von ihren Stars. © ap
Bryce Dallas Howard. © ap
Elle Fanning. © ap
Taylor Lautner hat sich aber einen hübschen Fan ausgesucht. © ap
Jackson Rathbone. © ap
Kellan Lutz. © ap
Kellan Lutz und Ashley Greene. © ap
Kristen Stewart © ap
Die Schauspielerinnen Nikki Reed und Elizabeth Reasers. © ap
Darsteller Robert Pattinson und Kristen Stewart. © ap
Ganz nah bei seinen Fans: Robert Pattinson. © ap
Lächeln bitte, Herr Pattinson. © ap
Auch Stephanie Meyer gibt sich bodenständig und shakert mit den Fans. © ap

Im dritten Streifen der romantischen “Twilight“-Vampirsaga buhlen die beiden Männer um die Liebe der schönen Schülerin Bella (Stewart). “Ich bin ganz schön nervös“, räumte Lautner mit Blick auf den Ansturm der Fans ein. Pattinson, als Vampir Edward Cullen eher grüblerisch, grinste im Blitzlichtgewitter, verteilte Autogramme und ließ sich bereitwillig von weiblichen Fans umarmen. Im braunroten Gucci-Anzug zog der Engländer alle Blicke auf sich.

Schriftstellerin Stephenie Meyer, die mit ihrer Romanreihe eine weltweite Blutsauger-Hysterie ausgelöst hat, staunte über den noch größeren Andrang, verglichen mit der Premiere von “New Moon - Biss zur Mittagsstunde“ im vorigen Jahr. “Dies ist viel größer und vor allem unglaublich laut“, sagte sie Reportern. Viele Fans hatten vor der großen Veranstaltungshalle schon seit Tagen Stellung bezogen, um sich einen der begehrten Plätze für den Aufmarsch der Stars zu sichern. Mehr als 7000 geladene Gäste konnten die Filmvorführung miterleben. Nach der Weltpremiere in Los Angeles startet der Film am 30. Juni in den USA und am 15. Juli in Deutschland.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.