Blacky Fuchsberger: Ein letzter Kuss für seinen Sohn

+
Thomas Fuchsberger (l.) war in der vergangenen Woche verstorben.

Grünwald - Schmerzliches Adieu: Joachim “Blacky“ Fuchsberger hat seinem tödlich verunglückten Sohn Thomas (53) zum Abschied einen letzten Kuss gegeben.

Lesen Sie auch:

Fuchsberger-Sohn: Obduktionsergebnis liegt vor

Blacky Fuchsberger (83): Zusammenbruch

“Ich habe seine Stirn geküsst, sein Haar gestreichelt, seine Hand gehalten“, sagte der 83 Jahre alte Schauspieler der “Bild“-Zeitung (Mittwoch). Bei seiner Trauer um den einzigen Sohn seien ihm seine Enkel und vor allem seine Ehefrau Gundula eine große Stütze. “Unser beider Herzen sind etwas getröstet, seit wir Thommy am offenen Sarg noch einmal gesehen haben.“

Trauer um Thomas Fuchsberger

Trauer um Thomas Fuchsberger

Thomas Fuchsberger - Musiker, Komponist und Journalist - war vergangene Woche in einem Bach im nordbayerischen Kulmbach ertrunken. Sein Leichnam war am Donnerstagabend gefunden worden. Das Ehepaar Fuchsberger und die langjährige Lebensgefährtin ihres Sohnes fuhren am vergangenen Montag nach Kulmbach, um die letzten Wege des 53- Jährigen noch einmal nachzugehen. Dabei nahmen sie Abschied am Sarg, der im Kulmbacher Friedhof aufgebahrt war.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.