Bobby Brown: "Unser Verlust ist unvorstellbar"

+
US-Sänger Bobby Brown,2008 in Beverly Hills, USA. Foto: Weisberg

Atlanta (dpa) - US-Sänger Bobby Brown (46) ist in tiefer Trauer um seine Tochter Bobbi Kristina. "Krissy war und ist ein Engel", sagte er laut dem Magazin "Entertainment Weekly" in einer Mitteilung vom Montag. 

"Ich bin derzeit völlig taub. Meine Familie muss einen Weg finden, im Geiste mit ihr zu leben und ihr Andenken in Ehren zu halten. Unser Verlust ist unvorstellbar."

Die gemeinsame Tochter von Brown und Sängerin Whitney Houston war am Sonntag in einem Hospiz in Duluth bei Atlanta gestorben. Die 22-Jährige hatte ein halbes Jahr im Koma gelegen, zuletzt hatten die Ärzte keine Hoffnung mehr. Sie war Ende Januar leblos in einer Badewanne gefunden worden - so wie ihre Mutter drei Jahre zuvor. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären. Whitney Houston war im Februar 2012 gestorben. Sie wurde 48 Jahre alt.

Meldung von Entertainment Weekly

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.