Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

+
Elton John ist ein Meister des lustigen Namensversteckspiels

München - Kennen Sie Bobo Latrine, Humphrey Handbag oder Brian Bigbum? Immer mehr Stars reisen unter Decknamen, um sich unliebsame Paparazzi vom Leibe zu halten. Die Geheimnamen der Stars.

Elton John beispielsweise logiert unter dem wenig schmeichelhaften Pseudonym „Brian Bigbum“ (Brian Fettar**h). 

Wer sich im selben Hotel wie Mrs. Alotta Warmheart einquartiert, muss mit einem Zirkus rechnen. Denn hinter dem Namen verbirgt sich Britney Spears, die sich auf ihrer Circus-Tournee die Paparazzi vom Hals halten möchte.

Es ist nicht ihr einziges Pseudonym.

Das sind die Decknamen der Stars:

Bobo Latrine und Co.: Unter diesen Namen reisen die Stars

Hier können Sie sich durch weitere ungewöhnliche Promi-Fotostrecken klicken.

Wer sich hinter diesen Dekolletés verbirgt

Strecke

Pseudonyme! So heißen die Stars wirklich

So heißen die Stars wirklich

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.