Neo Magazin Royale

Böhmermann mit neuem Song: Das Geheimnis der Merkel-Raute

+
Giulia Becker macht auf Adele.

Köln - Jan Böhmermann hat das  Geheimnis der Merkel-Raute gelöst - und mit dem Musikvideo „Verdammte Schei*e“ der Gagschreiberin Giulia Becker enthüllt. 

Giulia Becker ist die einzige Frau im Kreise der „Neo Magazin Royale“-Gagschreiber. Und nun hat sie einen Song geschrieben über Sexismus im Alltag. Dabei stylt sie sich wie Popstar Adele und lässt etliche Gaststars wie Ina Müller, Olivia Jones, Nora Tschirner und Anette Frier auftreten.

Den größten Hit seit „Vagina Burana“ und Madonnas „Like a Vagina“, verspricht die Redaktion der Satire-Show. „Offener Sexismus in der Neo Magazin Royale-Redaktion?! Das kann doch gar nicht sein“, heißt es in der Beschreibung des Videos. Giulia Becker lässt ihre Kollegen Ralf Kabelka und Co. mit zotigen Männersprüchen das Gegenteil beweisen. 

Essstörungen, der falsche Studienplatz, Mobbing im Job - Sängerin Becker kommt zum Schluss: „Ich hab eine Scheide. Es liegt an meiner Scheide. Es ist egal wie viel ich leide. Schuld ist meine Scheide“ und zeigt, was die Merkel-Raute wirklich zu bedeuten hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.