Heißes Gerücht

Bollywood meets 007: Wird eine Inderin das neue Bond-Girl?

+
Offenbar sind sie die Favoritinnen auf den nächsten 007-Streifen: Priyanka Chopra (li.) und Deepika Padukone

Neu Delhi - Dieses Gerücht ist scharf wie Curry: Gleich zwei Bollywood-Schönheiten sollen Chancen darauf haben, Bond-Girl zu werden. Eine von ihnen war bereits Miss World.

Sowohl Priyanka Chopra (33) als auch Deepika Padukone (30) hätten für die weibliche Hauptrolle des nächsten James-Bond-Films vorgesprochen, berichteten mehrere indische Medien am Dienstag unter Berufung auf Kontakte im Produktionsumfeld.

Beide Schauspielerinnen haben Erfahrung mit internationalen Rollen. Padukone wird Anfang 2017 an der Seite von Vin Diesel im Film „xXx: The Return of the Xander Cage“ im Kino zu sehen sein. Chopra spielt seit 2015 in der US-Fernsehserie „Quantico“ die FBI-Agentin Alex Parrish. Im für 2017 angekündigten „Baywatch“-Film hat sie eine Hauptrolle.

Chopra wurde im Jahr 2000 zur Miss World gewählt. Ihre erste Filmrolle bekam sie im Jahr 2002 im romantischen Thriller „Humraaz“. Padukone wurde bekannt als weibliche Hauptdarstellerin des Films „Om Shanti Om“ im Jahr 2007. Im Mai 2016 wählten die Leser der Zeitung „Times of India“ sie zur begehrenswertesten Frau 2015.

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Wird Tom Hiddleston der nächste James Bond?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.