Zaira Wasim berichtet unter Tränen

Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß

+
Zaira Wasim (Archivbild vom 19.10.2017)

Die 17-jährige Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim ist ihrer Aussage zufolge während eines Fluges von einem hinter hier sitzenden Passagier sexuell belästigt worden.

Mumbai - Der Mann wurde verhaftet. Er habe auf dem Flug von Neu Delhi nach Mumbai mit seinem Fuß ihren Nacken und Rücken gestreichelt, berichtete die Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim am Samstag unter Tränen in einem Live-Video auf Instagram.

Am Sonntagabend (Ortszeit) wurde der 39-jährige Tatverdächtige identifiziert und verhaftet, wie die Polizei in der Unterhaltungsmetropole Mumbai mitteilte. Gegen den Geschäftsmann werde wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen ermittelt.

Die Fluggesellschaft Vistara hatte auf Twitter erklärt, sie untersuche den Vorfall. „Wir entschuldigen uns für das, was Frau Wasim erlebt hat, und wir haben null Toleranz für solches Verhalten“, hieß es. Die Besatzung habe erst bemerkt, dass etwas nicht stimmte, als sich der Flieger bereits im Landeanflug befand.

Wasim ist aus ihrer Rolle in dem Film „Dangal“ bekannt. Die im vergangenen Jahr erschienene Biografie eines Ringers und seiner Töchter ist einer der erfolgreichsten indischen Filme aller Zeiten.

Im Zuge der öffentlichen Vorwürfe sexueller Vergehen gegen US-Prominente haben sich auch in Indien in den vergangenen Wochen viele Frauen unter der Kennung #MeToo in sozialen Medien zu Wort gemeldet, um von selbst erlebter sexueller Belästigung zu berichten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.