Oktoberfest

Bolt, Wowereit und Gottschalk feiern auf der Wiesn

+
Usain Bolt besuchte die Wiesn und machte Selfies.

München - Auch viele Promis haben am Freitag auf dem Oktoberfest gefeiert. Neben Sprint-Star Usain Bolt, waren Klaus Wowereit und Schlagersängerin Nicole im Weinzelt anzutreffen.

Klaus Wowereit (2.v.l) prostet mit Thomas Gottschalk (2.v.r) und seiner Frau Thea (l) im Marstall Festzelt. 

Zahlreiche Promis haben auf dem Oktoberfest in München wieder zünftig gefeiert: Sprint-Star Usain Bolt (30) und Hochspringer Germaine Mason (33) hatten sich am Freitag in Tracht geworfen und stießen im Weinzelt mit Weißbier und guter Laune an.

Eine junge Frau nutzte die Gelegenheit für ein Selfie mit dem schnellsten Mann der Welt. Im Marstall ließen sich Showmaster Thomas Gottschalk und Berlins Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit Bier und Brotzeit schmecken und prosteten Festwirt Siegfried Able zu.

Im Weinzelt feierte Musikproduzent Ralph Siegel seinen 71. Geburtstag - mit von der Partie waren Siegels Freundin Laura Käfer und Schlagersängerin Nicole.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.