"Bond"-Drehbuchautor Mankiewicz gestorben

Los Angeles - “Bond“-Drehbuchautor und “Hart aber herzlich“-Regisseur Tom Mankiewicz ist tot. Der Amerikaner starb am Samstag im Alter von 68 Jahren in seinem Haus.

Er litt an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Mankiewicz schrieb Drehbücher für etliche “James Bond“-Filme, unter anderem “Leben und sterben lassen“ und “Diamantenfieber“, sowie die ersten beiden “Superman“-Filme. Später führte er Regie bei einigen Folgen des auch in Deutschland beliebten TV-Serienklassikers “Hart aber herzlich“.

Mit Tom Hanks und Dan Aykroyd drehte er die Filmkomödie “Schlappe Bullen beißen nicht“ aus dem Jahr 1987. Mankiewicz stammte aus einer angesehenen Hollywood-Familie: Sein Vater war der Oscar-gekrönte Drehbuchautor und Regisseur Joseph L. Mankiewicz (“Alles über Eva“, “Ein Brief an drei Frauen“). Sein Onkel, Herman J. Mankiewicz, schrieb unter anderem am Drehbuch für Orson Welles' Film “Citizen Kane“ mit.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.