187-Hund Skittlez

Bonez MC: Deutschrapper schockt mit Instagram-Ansage

Deutschrapper Bonez MC steht auf der Bühne und hält ein Mikrofon in der Hand.
+
Deutschrapper Bonez MC überrascht mit einer Ankündigung auf Instagram.

Bonez MC könnte den Zorn seiner Fans auf sich ziehen. Via Instagram kündigt der 187-Boss an, Hund Skittlez einschläfern zu lassen. Was steckt dahinter?

Hamburg – Bonez MC* steht loyal zu seiner Crew. Der Deutschrapper versteht die 187 Strassenbande* als seine Familie. Inoffizielles Mitglied der Hamburger Gangster-Rap-Gruppe ist Hund Skittlez, das Haustier von Bonez MC. Die beiden können getrost als ein Herz und eine Seele bezeichnet werden. Skittlez hat sogar einen eigenen Instagram-Account und gilt als waschechter Social-Media-Star. Stolze 300.000 Follower kann der Hund von Bonez MC sein Eigen nennen.

Nun überrascht der Boss der 187 Strassenbande aber mit einer Ansage auf Instagram. Bonez MC postet in seiner Story ein Foto von Skittlez – und droht damit, seinen treuen Begleiter auf vier Pfoten einschläfern zu lassen*. Wie kann das sein? Schließlich erfreut sich der Hund an der Seite vom Deutschrapper bester Gesundheit. Wäre dem nicht so, hätte es der auf Instagram sehr aktive Bonez MC seinen Fans bereits mitgeteilt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.