Ex-Tennisstar in Kuba

Boris Becker Ehrengast bei Zigarren-Festival

+
Boris Becker ein Zigarren-"Anfänger".

Havanna - Auf dem Tennisplatz war er ein Meister - beim Zigarrenrauchen bezeichnet er sich selbst noch als „Anfänger“. Boris Becker war aber trotzdem bei einem Festival in Kuba als Ehrengast geladen.

Auf dem Tennisplatz war er ein Meister - beim Zigarrenrauchen bezeichnet er sich selbst noch als „Anfänger“: Dennoch blieb Ex-Wimbledon-Sieger Boris Becker beim 15. Havanna-Zigarren-Festival in Kubas Hauptstadt bis zum Finale - der Abschlussfeier am späten Samstagabend (Ortszeit). Seit Donnerstag hatte Becker als Festival-Ehrengast auf der Karibik-Insel geweilt und dabei seine „Liebe“ zu Zigarren vertieft, kubanische Musiker getroffen und der Rebellen-Legende Che Guevara nachgestöbert: Auf etlichen Twitter-Fotos zeigte er sich und seine Frau Sharlely („Lilly“) beim Bummeln durch Havanna.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.