Trennung bekanntgegeben

Emotionaler Post nach Ehe-Aus: Jetzt gibt es die erste Reaktion von Boris Becker

+
Boris Becker und Ehefrau Lilly haben sich getrennt.

Nach der überraschenden Trennung von Ehefrau Lilly hat sich nun Boris Becker geäußert. Sein emotionaler Post bei Twitter zeigt, was gerade in der Tennis-Legende vorgeht.

Berlin - Tennis-Star Boris Becker (50) bedankt sich nach Bekanntwerden seiner Trennung von Ehefrau Lilly Becker (41) für die Unterstützung von Fans und Freunden. „Ich bin überwältigt und sehr berührt von all den positiven/lieben/emotionalen Botschaften an mich...“, schrieb der 50-Jährige in der Nacht auf Mittwoch bei Twitter.

Er habe „wirklich noch ein paar Freunde! Vielen Dank“, fuhr er fort. Zudem postete er eine Nachricht in englischer Sprache mit ähnlichem Wortlaut. In Antworten auf die Nachricht fanden viele Twitter-Nutzer aufmunternde Worte für Becker.

Boris Becker und Lilly geben Trennung bekannt

Ein Anwalt des dreifachen Wimbledon-Siegers hatte am Dienstag mitgeteilt, die Trennung sei „einvernehmlich und freundschaftlich“ erfolgt. Die Tennis-Legende und das niederländische Model hatten sich 2005 kennengelernt und im Juni 2009 geheiratet.

Becker ist momentan als TV-Experte bei den French Open in Paris für Eurosport im Einsatz.

Auch interessant: Noah Becker: Mein Vater ist mein Vorbild

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.