Boris Becker hat neues Haus in London

+
Boris Becker und Lilly Kerssenberg heiraten am Freitag.

Frankfurt/Main - Boris Becker hat mit seiner künftigen Frau Lilly Kerssenberg einen Zweitwohnsitz in London.

“Wimbledon wird mein neues Zuhause“, sagte der 41-Jährige in der am Sonntagabend ausgestrahlten RTL -Sendung “Vorteil Becker - Boris' Traumhochzeit in St. Moritz“.

Exotisch und erotisch - Boris Beckers Frauen

Boris Beckers Frauen - exotisch und erotisch

“Genau 100 Schritte sind es bis zum Centre Court. Das passt.“ Sein erster Wohnsitz bleibe aber Zürich. Das Haus in London hat Becker nach eigenen Angaben Anfang dieses Jahres gekauft. “Meine Tochter lebt hier, im gleichen Stadtteil, und da wir uns oft sehen, ist es wichtig, dass ich in der Nähe wohne“, erklärte er.

Die neunjährige Anna nimmt nicht an der Hochzeit ihres Vaters am nächsten Freitag in St. Moritz teil. Laut RTL führt Becker mit deren Mutter Angela Ermakowa in Großbritannien einen Gerichtsstreit über einen Schutz des Kindes vor zu viel Öffentlichkeit.

In der RTL-Sendung am Sonntagabend haben Boris und Lilly schon einiges über ihre Pläne für das große Ereignis am nächsten Freitag in St. Moritz (Schweiz) bekanntgegeben. Der 41-jährige Ex-Tennisstar hat seiner Braut die Regie überlassen. 200 Gäste sind eingeladen: Fürst Albert von Monaco - er hat noch nicht zugesagt - außerdem Thomas Gottschalk, Franz Beckenbauer, Günter Netzer, Oliver Kahn und die Klitschko-Brüder, Kerssenbergs Freundin Estefania Küster, Mariella Ahrens und Franziska van Almsick. Über Popstar Alicia Keys streiten sich Boris und Lilly noch; die Braut will die Teilnahme der schönen Sängerin auf einen Auftritt beschränken. Die Hochzeitsfeier soll einheitlich in Weiß und Rot erstrahlen.

Becker will mit seiner künftigen Ehefrau weitere Kinder - “am liebsten zwei“. Er sagte: “Wir werden natürlich einen Ehevertrag machen, das ist gar keine Diskussion.“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.