Schadete Jolie den Kindern?

Brangelina: Das soll der wahre Trennungs-Grund sein

+
Angelina Jolie und Brad Pitt galten als Hollywood-Traumpaar.

Los Angeles - War doch alles ganz anders im Falle von Brad Pitt und Angelina Jolie? Ein Klatsch-Portal und eine Brangelina-Biographie-Autorin haben nun eine ganz neue Erklärung für die Trennung der Superstars.

Schon jetzt dürften Angelina Jolie und Brad Pitt für die Trennung des Jahres stehen. Es erklärt sich von selbst, dass täglich darüber spekuliert wird, was der wahre Auslöser war. Hat etwa Brad Pitt seinen Sohn Maddox misshandelt? Immerhin bestätigte das FBI, dass es einen solchen angeblichen Vorfall prüfe. 

Das Klatsch-Portal TMZ berichtet nun aber unter Berufung auf eine der Familie nahestehenden Quelle, dass Pitt angeblich Angst hatte, dass Jolie das Wohl der Kinder gefährde. Grund: Ihre immer größeren politischen Ambitionen. Zwar hatte Pitt stets ihr soziales Engagement für die Vereinten Nationen unterstützt, doch soll es zum Eklat gekommen sein, weil Jolie die gemeinsamen Kinder häufig in Krisenregionen wie nach Syrien mitnahm.

Streitpunkt soziales Engagement

Schon früher hatte sie ihre Kinder mit in den Libanon und den Irak genommen. Ian Halperin teilt diese Spekulation. Der Autor einer Brangelina-Biographie bestätigte das in derDaily Mail. Sie behauptet sogar, das Angelina mit den sechs Kindern nach England ziehen wollte, um als Sondergesandte für die Flüchtlingshilfe der UNO besser arbeiten zu können. Ehemann Brad Pitt sollte nicht mitkommen, auch weil sie angeblich sauer auf ihn war, weil er sich nicht politisch engagieren wollte.

Ob das stimmt? Die Gerüchteküche brodelt jedenfalls munter weiter. Das Magazin "US Weekly" berichtet, dass das FBI einen Video-Mitschnitt von Bord des Fluges konfisziert haben soll. Darauf sei ein Streit zwischen Pitt und Sohn Maddox deutlich zu sehen. Vielleicht war ja doch das der Grund. Ob wir es jemals erfahren werden?

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.