Brad Pitt bekommt blonde Leinwandgattin

+
Hollywood-Star Brad Pitt könnte mit der Schauspielerin Kathryn Morris, Star der TV-Serie “Cold Case“, eine Leinwandgattin erhalten.

Los Angeles - Brad Pitt bekommt eine neue Leinwandgattin. Schauspielerin Kathryn Morris, Star der TV-Serie “Cold Case“, könnte die weibliche Hauptrolle in Pitts neuem Film "Moneyball" übernehmen.

Hollywood-Star Brad Pitt könnte mit der Schauspielerin Kathryn Morris, Star der TV-Serie “Cold Case“, eine Leinwandgattin erhalten. Morris verhandelt derzeit um die weibliche Hauptrolle in dem Baseball-Film “Moneyball“, berichtet das US-Filmblatt “Hollywood Reporter“. In dem halbdokumentarischen Film geht es um Billy Beane (Pitt), den cleveren Manager des Baseballteams Oakland A's, der mit weniger bekannten und preiswerteren Spielern großen Erfolg hatte.

Angelina Jolie in Bildern

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Seine Baseball-begeisterte Ehefrau stand ihm dabei tatkräftig zur Seite. Robin Wright, Jonah Hill und Philip Seymour Hoffman spielen ebenfalls mit. “Capote“-Regisseur Bennett Miller will in der kommenden Woche mit den Dreharbeiten beginnen. Das Skript beruht auf einer Bestsellervorlage von Autor Michael Lewis. Morris war auf der Leinwand bereits in Filmen wie “Mindhunters“, “Minority Report“ und “A.I. - Künstliche Intelligenz“ zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.