Brad Pitt: Die richtige Matratze hilft

+
Das Geheimnis von gutem Schlaf kennen Angelina Jolie und Brad Pitt

München - Er ist Erfolgsschauspieler, mit Angelina Jolie zusammen - und Vater von sechs Kindern. Einem Magazin sagte er nun, warum eine gute Matratze wichtig ist.

Dem Magazin “Joy“ verriet Brad Pitt (48) jetzt, wie er all diese Aufgaben bewältigt. Auf die richtige Matratze kommt es an, sagt er. Sein Tipp für gestresste Eltern: “Sie sollten sich eine anständige Matratze aus Schaumstoff besorgen. Die schüttelt einen nicht durch, wenn alle Kids darauf herumspringen. Angie und ich haben uns so ein orthopädisches Modell besorgt. Sogar wenn alle sechs mitten in der Nacht darauf herumklettern, können wir noch ruhig schlafen.“

Die Schauspielerei mache ihm nach wie vor Spaß, betonte Pitt (“Inglourious Basterds“, “Fight Club“). Er wisse aber, dass seine Karriere irgendwann zu Ende gehe: “Ich habe einfach ein Verfallsdatum und das verdränge ich nicht. Aber auf einen konkreten Zeitpunkt lege ich mich lieber doch nicht fest. Vor meinem Abtritt möchte ich noch einen alten Knacker spielen, der ständig flucht - das wäre meine Paraderolle.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.