Ja-Wort in Kürze?

Brad Pitt: Bald soll Hochzeit gefeiert werden

+
Angelina Jolie und Brad Pitt - das Hollywood-Traumpaar will nach den Worten von Pitt bald im Hafen der Ehe festmachen.

Los Angeles - Hollywoodstar Brad Pitt (48) hat bei einer Filmpremiere in New York angedeutet, dass er bald heiraten wolle. Mit Angelina Jolie hat Pitt sechs Kinder und die machen Druck.

„Es wird bald sein. Ich habe dabei ein gutes Gefühl“, zitierte das US-Magazin „People“ am Dienstag den Schauspieler und langjährigen Partner von Angelina Jolie (37). Ihre Kinder machten immer mehr Druck. Die Zeit sei nun gekommen, erklärte Pitt weiter.

Pitt und Jolie haben sechs Kinder im Alter von vier bis elf Jahren. Nach siebenjähriger Beziehung hatte das Paar im vorigen April seine Verlobung bekanntgegeben. Als ein „Versprechen für die Zukunft“ hatte Pitts Sprecherin damals die Verlobung bestätigt. Ein Hochzeitstermin wurde nicht genannt.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Ehe-Erfahrung haben sie beide schon: Jolie war in den 90er Jahren kurz mit dem britischen Schauspieler Johnny Lee Miller verheiratet, danach drei Jahre mit dem Kollegen Billy Bob Thornton. Pitt gab seiner Kollegin Jennifer Aniston im Sommer 2000 das Jawort. Fünf Jahre später trennten sie sich.

dpa

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Mutterschaft

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.