Wer erkennt ihn?

Wessen Promi-Bruder macht hier Werbung?

+
Doug Pitt macht Werbung für einen Mobilfunkanbieter. Hier sehen Sie das Video auf youtube.

New York - Wessen Bruder tritt hier in einem Werbespot auf? Kleiner Tipp: Er zählt zu Hollywoods berühmtesten Schauspielern. Wer erkennt die Ähnlichkeit?

Eigentlich ist Hollywood-Schauspieler Brad Pitt der Star der Familie - jetzt tritt sein jüngerer Bruder Doug ins Rampenlicht. In einem Werbespot für einen australischen Mobilfunkanbieter gewährt Doug Pitt in Karohemd, beigefarbener Hose und Turnschuhen mit einem Augenzwinkern einen Einblick in seinen ganz normalen Alltag beim Rasenmähen, Kochen und Basketballspielen. “Es ist ein bisschen surreal, aber es macht Spaß“, sagte Pitt, der dem Mobilfunkhersteller zufolge eine kleine Computerfirma im US-Bundesstaat Missouri betreibt, am Montag dem US-Fernsehsender NBC.

Seinen berühmten Bruder Brad habe er natürlich vorher gefragt. “Er hat gesagt “Mach es. Klingt super.““ Rund eine Woche nach Veröffentlichung hatte das Filmchen auf der Online-Videoplattform YouTube bereits mehr als eine Million Klicks.

dpa

Brangelina in Bildern

Gerüchte um Brangelina

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.