Brad Pitts "schwimmendes Haus" vorgestellt

+
Brad Pitt stellt das „Float House“ für die Menschen in New Orleans vor.

New Orleans - Hollywood-Star Brad Pitt präsentierte ein „Float House“ um das sich die Menschen in New Orleans bewerben können. Das Haus schwimmt im Fall einer Überschwemmung wie ein Floß auf dem Wasser.

Lesen Sie auch:

Brad Pitt als Bürgermeister von New Orleans

Die wohltätige Stiftung von Hollywood-Schauspieler Brad Pitt hat am Dienstag ein schwimmendes Haus präsentiert, das den Bewohnern von New Orleans bei künftigen Überschwemmungen das Leben sowie Hab und Gut retten soll. Das von dem kalifornischen Architekten Thom Mayne entworfene “Float House“ ist nach dessen Angaben das erste seiner Art, das in den USA zugelassen wurde.

Ein „Float House“ von Brad Pitt.

Das 93 Quadratmeter große Haus ähnelt äußerlich dem schmalen, in New Orleans gebräuchlichen Bautyp und besitzt sogar eine Veranda an der Vorderseite. Allerdings wurden auch moderne Design-Merkmale sowie Solaranlagen und Wasserrecycling-Vorrichtungen eingebaut. Im Fall einer Überschwemmung fungiert die rund 1,20 Meter dicke Basis unter dem Haus gewissermaßen als Floß. Das Haus kann den Angaben zufolge entlang von Führungsposten bis zu 3,6 Meter steigen.

Bewerben für eines der mehr als ein dutzend geplanten Häuser können sich Bewohner des Bezirks Lower 9th Ward, der 2005 von den Überschwemmungen im Gefolge von Hurrikan “Katrina“ mit am schlimmsten heimgesucht wurde.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.