Superstar ganz „bescheiden“

Bradley Cooper gibt Autogramme beim Klassentreffen

+
Bradley Cooper ist auf dem Teppich geblieben.

New York/Berlin - Trotz Millionengage und Weltruhm ist er auf demTeppich geblieben: Hollywood-Star Bradley Cooper (38) hat seine ehemaligen Mitschüler beim 20-jährigen Klassentreffen verzückt.

„Er nahm sich Zeit, Autogramme zu schreiben und begrüßte eine Menge Leute. Er ist sehr bescheiden“, zitierte das Promi-Portal „People.com“ am Dienstag einen der Teilnehmer. „Er hat sich gar nicht aufgeführt wie ein Filmstar. Er ist ein wirklich guter Typ.“ Der 38-Jährige kam zusammen mit seiner Freundin, dem 21-jährigen britischen Model Suki Waterhouse.

Der Frauenschwarm besuche häufiger seine frühere Schule in Fort Washington (US-Bundesstaat Pennsylvania) und liebe es, seine alten Lehrer zu sehen, sagte ein Schulmitarbeiter dem Bericht zufolge. Deshalb sei es keine Überraschung gewesen, dass der „Hangover“-Star zu dem Treffen am 8. November gekommen sei. Die Schule veröffentlichte neben einem Bericht von dem Ereignis auch zahlreiche Fotos, die belegen, wie viel Spaß der Leinwand-Held hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.