Brangelina geben 900 Euro Trinkgeld

+
Angelina Jolie und Brad Pitt

Bagshot - Sie sind Hollywoods schönstes Paar - und wahrscheinlich auch das spendabelste. Nachdem sie auswärts essen waren, ließen sich Angelina Jolie und Brad Pitt beim Trinkgeld nicht lumpen.

Sie wissen, wie man es sich gut gehen lässt: Angelina Jolie (37) und Brad Pitt (48) haben in einem indischen Restaurant im englischen Ort Bagshot mit Freunden und Bodyguards gefeiert. Am Ende des Abends belief sich die Rechnung auf rund 2270 Pfund (etwa 2800 Euro), berichtet die britische "Sun". Auf diese stolze Summe schlugen die beiden Megastars dann noch ein fürstliches Trinkgeld drauf: Über 730 Pfund (etwa 900 Euro) - fast ein Drittel der eigentlichen Rechnungssumme. In England ist es wie bei uns üblich, etwa fünf bis zehn Prozent als Trinkgeld zu geben - in dem Fall also maximal 280 Euro.

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Mutterschaft

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Brad Pitt filmt derzeit unter der Regie von Ridley Scott rund um Surrey den Film "The Counselor". Laut der Online-Filmdatenbank Internet Movie Data Base sollte Angelina Jolie ursprünglich die weibliche Hauptrolle übernehmen, wurde aber angeblich von Cameron Diaz ersetzt.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.