Brangelina: Geheime Hochzeit in Frankreich?

+
Brad Pitt und Angelina Jolie wollen heiraten.

Los Angeles - Glaubt man den zahlreichen Gerüchten um die Hochzeit von Brad Pitt und Angelina Jolie würden sie sich mehrmals pro Jahr trauen. Doch jetzt soll es konkrete Pläne geben.

Nach sechs Jahren Beziehung und sechs Kindern sollen sich Brad Pitt (47) und Angelina Jolie (36) endlich das Ja-Wort geben, wie drei Insider der US Weekly verraten haben. Die Hochzeit könnte im September in der Kapelle ihres neu revnovierten Weinguts "Chateau Miraval" in Correns, Frankreich, stattfinden. Allerdings wolle das Paar eine "intime und inoffizielle" Zeremonie.

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood unf Mutterschaft

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Eigentlich haben sich Brangelina lang gegen eine traditionelle Hochzeit gestreubt, da sie warten wollten bis jegliche Art der Ehe erlaubt ist, auch die gleichgeschlechtliche. Doch jetzt haben wahrscheinlich die gemeinsamen Kinder ihre Einstellung geändert. "Die Kinder fragen uns ständig nach der Hochzeit. Es bedeutet ihnen immer mehr", sagte Pitt der USA Today im Mai.

Ob sie im September in Frankreich heiraten und damit der Gerüchteküche um ihre Hochzeit ein Ende bereiten, wird wohl letztendlich ihr Geheimnis bleiben.

ikr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.