"Brangelina" vor dem Liebes-Aus? "Blödsinn!"

London - Brad Pitt (46) und Angelina Jolie (34) gelten seit Jahren als das Traumpaar Hollywoods. Doch nun soll “Brangelina“ das Liebes-Aus bevorstehen. US-Reporter halten dagegen.

Dafür wollen britische Boulevardblätter genug Anzeichen gefunden haben. Sie reihen Indizien aneinander und spinnen eine packende Geschichte über die bevorstehende Scheidungeines Paares, das gar nicht verheiratet ist. 

Die sechs Kinder, die vielen Villen, das viele Geld - alles sei schon aufgeteilt. Amerikanische Society-Reporter wollen dagegen wissen, dass im Hause “Brangelina“ alles in guter Ordnung ist. Seit Monaten halten sich die Trennungsgerüchte hartnäckig in den Gazetten. Seit Wochen kam das Traumpaar keinem Paparazzi vor die Linse.

Angelina Jolie: Zwischen Hollywood und Großfamilie

Angelina Jolie
Die Schauspielerin Angelina Jolie wurde 1975 geboren. Zu ihrem Vater, dem Schauspieler Jon Voight, hat sie bis heute ein gespaltenes Verhältnis. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Bei den Dreharbeiten zu dem Film "Mr. und Mrs. Smith" soll es zwischen den beiden gefunkt haben: Angelina und Hollywood-Beau Brad Pitt. Für sie verließ Brad seine damalige Frau Jennifer Aniston. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Angelina Jolie ist eine wunderschöne Frau und sehr wandlungsfähig. Mal Vamp, mal unschuldiges Kind, mal Powerfrau. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Rundum glücklich. Angelina Jolie wird wieder Mama. Nach Tochter Shilo, dem ersten gemeinsamen Kind mit Brad Pitt , brachte Jolie 2008 Zwillinge zur Welt. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Angelina mit Lebensgefährte Brad Pitt: Die beiden haben sich gesucht und gefunden. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Sie sind Hollywoods absolutes Traumpaar. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Mama Angelina gönnt sich keine Ruhe. Obwohl sie hochschwanger ist, besucht sie die Filmfestspiele in Cannes. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Angst kennt die Schauspielerin nicht: Hier ist sie zu Besuch im Irak, um die Soldaten zu unterhalten. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Eine große Familie: Insgesamt gehören drei eigene und drei adoptierte Kinder zum Clan Jolie/Pitt. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Wunderschön und schlank: Angelina Jolie. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Gekonnt präsentiert sich das Paar vor der Kamera. Angelina und Brad sind Profis auf dem roten Teppich. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Angelina und Brad mit den Kids. Die Kinder werden rund um die Uhr bewacht, zu groß ist die Angst vor Enführungen. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Angelina Jolie ist eine Königin auf dem roten Teppich. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Auch im Büro-Look macht die Schauspielerin eine gute Figur. © picture alliance / dpa
Angelina Jolie
Angelinas Paraderolle: Als fleischgewordene Archäologin Lara Croft becircte sie die Männerwelt. Ursprünglich war Lara Croft eine computeranimierte Figur, der nach wachsender Beliebtheit Leben eingehaucht wurde. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Immer ein Lächeln, Angelina Jolie ist mit und ohne Brad Pitt ein Profi in Sachen Präsentation. © picture-alliance/ dpa
Angelina Jolie
Dieser Look erinnert ein bisschen an "Prinzessin Leia" aus den 70er und 80er Jahren. Eine gute Figur macht Angelina darin alle Male. © picture-alliance/ dpa

Jolie heizte die Spekulationen im Dezember mit ihren Zweifeln an, “dass Treue für eine Beziehung zwingend nötig ist“. “Weder Brad noch ich haben jemals behauptet, dass unser Zusammenleben bedeuten soll, aneinandergekettet zu sein. Wir achten darauf, uns nie gegenseitig einzuschließen“, sagt Jolie der deutschen Illustrierten “Das Neue“.

Das britische Blatt “News of the World“ will nun “weltexklusiv“ erfahren haben: “Brad und Angelina sind am Ende“. Die Trennung wurde demnach im Dezember beschlossen und ein Scheidungsanwalt Anfang des Monats mit dem Schriftkram beauftragt. Das sonst so streitliebende Paar habe sich bereits geeinigt, wie ihr Vermögen von angeblich 205 Millionen Pfund (derzeit 235 Mio Euro) aufgeteilt wird.

Sie behalten das Sorgerecht für die drei Kinder Shiloh, Knox und Vivienne sowie die Adoptivkinder Maddox, Pax, und Zahara. Alle leben bei der Mutter. Ein nicht genannter Vertrauter soll gesagt haben: “Es gibt kein Datum dafür, wann der Scheidungsvertrag in Kraft tritt.“ US-Promireporter, die als gewöhnlich gut unterrichtet gelten, berichten unterdessen, dass es im Hause Pitt-Jolie keine Probleme gebe.

Sie würden “natürlich“ nicht den Stecker aus ihrer Beziehung ziehen, zitiert der Internetdienst TMZmehrere Leute, “die einen direkten Draht zum Paar haben“. “Das ist Blödsinn!“, wird einer dieser Leute zitiert. Hollywoods Tratschkönig Perez Hilton beschäftigte sich erst gar nicht mit dem Thema. London liefert am Montag aus der Ferne weiter Stoff für die Trennungssaga.

Die bestverdienenden Promi-Pärchen

Platz 10: Top-Verdiener auf dem zehnten Platz ist Chris Martin, der Front-Sänger von Coldplay. Zusammen mit seiner Frau Gwyneth Paltrow brachte er 33 Millionen Dollar nach Hause. © dpa
Platz 9: Auf den hinteren Plätzen der bestverdienendsten Stars tummeln sich 2009 Tom Cruise und Gattin Katie Holmes. Sie verbuchten insgesamt 33,5 Millionen Dollar auf ihrem Konto - Katie trug lediglich eine halbe Million dazu bei. © dpa
Platz 8: Obwohl Jim Carrey derzeit noch den Löwenanteil verdient, holt Jenny Mc Carthy bereits fleißig auf. Mit einem Einkommen von insgesamt 34 Millionen Dollar belegen die Beiden den achten Platz. © dpa
Platz 7: Satte 35,5 Millionen Dollar landeten im Vorjahr auf dem Konto von Tom Hanks und Rita Wilson. Den größten Batzen davon brachte Hanks Gage für "Angels & Demons". © dpa
Platz 6: Die Moderatorin Ellen DeGeneres und ihre Partnerin Portia de Rossi konnten 2009 36 Millionen Dollar auf ihr gemeinsames Konto verbuchen. Sie belegen damit den sechsten Platz. © dpa
Platz 5: Auf dem fünften Platz finden sich David und Victoria Beckham wieder. Der Fußballstar und das ehemalige Spice-Girl verdienten im vergangenen Jahr 46 Millionen Dollar. © dpa
Platz 4: Auf 48 Millionen Dollar brachten es 2009 Will Smith und Jada Pinkett Smith. Trotz Rezession kann der Schauspieler Gagen-Forderungen in Höhe von 20 Millionen stellen. © dpa
Platz 3: Gerecht teilen sich Angelina Jolie und Brad Pitt ihr Jahreseinkommen in Höhe von 55 Millionen Dollar auf. Beide brachten in etwa gleich viel Geld nach Hause. © dpa
Platz 2: Zahltag hieß es 2009 für Harrison Ford. Er kassierte für Indiana Jones 65 Millionen Dollar. Zusammen mit den Einkünften seiner Frau Calista Flockhard ergab das einen Jahresumsatz von 69 Millionen Dollar. © dpa
Platz 1: Der Musiker Jay Z und die Sängerin Beyonce Knowles belegen mit 122 Millionen Dollar den ersten Platz der bestverdienendsten Promi-Pärchen. © dpa

Brad Pitts Bruder habe ihn angefleht, Angelina um des Familienfriedens willen zu verlassen, schreibt die Zeitung “The Sun“. “Das einzige, was sie zusammenhält, sind die Kinder“, weiß jemand zu berichten, dessen Namen die Zeitung nicht nennt. Es sei ein offenes Geheimnis, dass die Beziehung seit einem Jahr ohne Liebe auskommt. Fest steht nur: “Die Gerüchte verdichten sich“, schlussfolgerte der “Daily Mirror“. Offiziell aber hat es bislang niemand geschafft, eine Stellungnahme von den Betroffenen zu bekommen.

Sebastian Döring, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.