Bret Michaels: Erste Spritze mit sechs Jahren

+
Rockstar Bret Michaels ist seit frühester Kindheit Diabetiker.

New York - Rockstar Bret Michaels ist seit frühester Kindheit Diabetiker. Nun hat er verraten, wie sehr er unter den Insulin-Spritzen litt und was er tun musste, um von einer Krankenschwester behandelt zu werden.

Es sei nicht einfach gewesen, schon als Sechsjähriger Insulin gespritzt zu bekommen. Aber selbst in seiner wildesten Zeit, in der er unter anderem mit seiner Band in einer Lagerhalle in Los Angeles lebte, habe er auf sich geachtet, sagte der Frontmann der Glam-Metal-Band Poison der US-Tageszeitung “USA Today“.

“Ich habe immer einen Weg gefunden, während der Tour zu überleben, ob ich in einer Fernfahrer-Unterkunft übernachtet habe oder in einem guten Hotel. Wenn man Diabetes hat, achtet man entweder auf sich selbst und verlängert sein Leben, oder man tut das nicht und beendet es“, so der Musiker. Deshalb helfe er jetzt auch der Amerikanischen Vereinigung für Diabetiker, auf die Krankheit aufmerksam zu machen.

So hart ist Chuck Norris

So hart ist Chuck Norris

“Einmal hatte ich einen rostigen Nagel in meinem Knöchel und leider keine Krankenversicherung“, so Michels. Da er als Diabetiker schneller eine Infektion bekam, musste er die Ärzte in der Notaufnahme davon überzeugen, dass er bereits ein berühmter Rockstar war, damit sie ihn behandelten. In diesem Jahr musste Michaels allerdings weitere gesundheitliche Rückschläge einstecken. Erst wurde er am Blinddarm notoperiert, dann erlitt er eine Hirnblutung. Derzeit bereitet er sich auf eine Herzoperation im Januar vor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.