Ihre Katze ist zurück

Brigitte Bardot "weint vor Freude"

+
Frankreichs Film-Legende Brigitte Bardot

Paris - Brigitte Bardot ist überglücklich. Sie freute sich am Dienstag so sehr, dass sie sogar ein paar Tränen vergoß. Der Grund: Etwas, was sie verloren glaubte, ist zu ihr zurückgekehrt.

Frankreichs Film-Legende Brigitte Bardot hat ihre vor einigen Wochen entlaufene Lieblingskatze „Rontonton“ zurück. Nach einem Bericht der Regionalzeitung „Var Matin“ tauchte das Tier auf dem Grundstück einer benachbarten Villa auf, wo es am Dienstag identifiziert wurde. „Das ist ein Wunder, ich weine vor Freude“, zitierte das Blatt die 78-jährige Bardot im Internet.

Die zwei Jahre alte Katze war im März vom Grundstück des früheren Weltstars in Saint-Tropez verschwunden. Bardot hatte daraufhin über die Zeitung „Var Matin“ einen Suchaufruf gestartet. „Mein Leid ist entsetzlich. (...) Ich schlafe nicht mehr“, sagte die heute als Tierschützerin aktive Ex-Schauspielerin („Und ewig lockt das Weib“) damals. Demjenigen, der ihr „Rontonton“ wiederbringt, versprach sie 600 Euro Finderlohn.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.