Britin bricht deutschen Download-Rekord

+
Die deutschen Musikfreunde lieben Adele

Berlin - Die britische Sängerin Adele hat mit ihrem Album “21“ in Deutschland einen Download-Rekord aufgestellt. Auf den Plätzen zwei und drei liegen einheimische Künstler.

Die Platte wurde in Deutschland mehr als 140 000 Mal aus dem Internet heruntergeladen. Auf so viele legale Downloads kam bisher kein anderes Album, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Mittwoch mitteilte.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Bil der

In den Album-Charts 2011, für die CDs und Downloads zusammengerechnet werden, wird die 23-Jährige am Jahresende in die Spitzengruppe kommen, eine genaue Platzierung steht noch nicht fest. Immerhin hielt sie sich 44 Wochen lang in den Top 100, davon fünf Wochen auf Nummer eins. Weltweit wurde “21“ nach Angaben von Adeles Plattenfirma Beggars Group mehr als 13 Millionen Mal verkauft.

Bei den Downloadzahlen in Deutschland liegt “21“ vor den Alben “Große Freiheit“ von Unheilig und “Stadtaffe“ von Peter Fox. Die Plätze vier und fünf belegen Lady Gaga mit “The Fame“ und David Guetta mit “One Love“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.